Create new Article:



Current rating - 0
Ratings - 0

Bewertung von Körperarealen - weiblich

From Sci-Mate Wiki

Jump to: navigation, search
Biological and Medical Sciences > Classification by Discipline > Health and Medical Sciences > Psychology


Editor:  Anne Dyer
Branch: Sci-Wiki
Type: Idea
Intention: For Publication
Read/Write Permissions: Open Access
Authors :
22.07.2010 - Anne Dyer   


Das vorliegende Instrument erlaubt eine detaillierte Erfassung der Bewertung von Körperarealen. Der Proband hat die Möglichkeit, positiv bewertete Körperareale, negativ bewertete Körperareale sowie die Gründe für die negative Bewertung anzugeben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Anzahl, Qualität und Bewertung vorliegender Narben zu erfassen.

[edit] Hintergrund

BeKA als pdf: http://www.sci-mate.org/item.php?id=19606
Körperbildstörungen sind ein verbreitetes Phänomen, auch wenn sie bislang primär bei Patienten mit Essstörungen untersucht wurden. Die Unzufriedenheit mit ihrem Körper bezieht sich bei Patienten mit Essstörungen primär auf ihr Gewicht oder ihre Figur. Patienten mit anderen Störungsbildern berichten andere Gründe für die Ablehnung ihres Körpers bzw. bestimmter Körperregionen (z.B. Patienten nach sexuellem Missbrauch Ekel bezogen auf ihren Körper, insbesondere auf ihre Geschlechtsmerkmale).

In Subskalen einzelner Fragebögen (z.B. MBSRQ: Multidimensional Body Self-Relations Questionnaire, Cash, 2000) wird die Bewertung verschiedener Körperareale mittels einer Likert-Skala erhoben. Nachteil dieser Vorgehensweise ist die bereits vorausgesetzte Abstrahierung von Körperregion auf Bezeichnung für diese Körperregion sowie eine Einschränkung des Fokus durch die Vorgabe bestimmter Körperareale (z.B. Gesicht). Eine differenziertere Möglichkeit der Auswertung (z.B. Anzahl der aufgrund traumatischer Ereignisse negativ bewerteter Körperareale) besteht nicht.

[edit] Vorgehen

BeKA als pdf: http://www.sci-mate.org/item.php?id=19606
Den Probanden wird eine standardisierte, gleichgeschlechtliche Silhouette (Vorder- und Rückseite) mit einem durchschnittlichen Body Mass Index vorgegeben. Die Probanden werden gebeten, die Silhouette entsprechend der Bewertung ihres eigenen Körpers zu kennzeichnen. Neutral bewertete Areale werden frei gelassen. Positiv bzw. negativ bewertete Areale werden von Probanden mit Hilfe zweier Farben oder zweier unterschiedlicher Markierungen gekennzeichnet. Im nächsten Schritt werden die Probanden gebeten, zusätzlich die Gründe für die negativ bewerteten Körperareale mit Ziffern anzugeben: 1) Empfinden als „zu dick“, 2) Erinnerung an Traumatisierung, 3) Bewertung durch andere (z.B. „Ist hässlich“), 4) Schmerzen, 5) Narbe, 6) Sonstiges: ….

Zur Erfassung von Narben werden die Probanden gebeten, die Anzahl vorliegender Narben anzugeben. Eine Angabe, wie viele dieser Narben neutral, positiv und negativ bewertet werden, wird ebenfalls erbeten. In weiteren Silhouetten sollen vorliegende Narben eingetragen werden.

[edit] Auswertung

Die Silhouette (Vor- und Rückseite) wird in 43 Areale unterteilt. Die durch die unterschiedlichen Markierungen abgegebenen Bewertungen werden bezogen auf diese 43 Areale kodiert: positiv, neutral, negativ, sowohl als auch. Im nächsten Schritt werden Gründe für eine mögliche negative Bewertung kodiert.

Zur Auswertung können sowohl Summenwerte als auch Werte einzelner Areale herangezogen werden. Zur Bildung von Summenwerten wird pro Körperareal, welcher der geforderten Charakteristik entspricht (z.B. negative Bewertung) ein Wertpunkt vergeben. Diese werden zu einem Gesamtwert summiert. Verschiedene Auswertungsstrategien sind möglich (positive Bewertung, negative Bewertung, negative Bewertung aufgrund von Traumatisierung, negative Bewertung aufgrund von Narben etc.). Des Weiteren können einzelne Körperareale gesondert ausgewertet werden.

Die Lage der Narben kann einem bzw. mehreren der 43 Körperareale zugeordnet werden. Möglich ist die Berechnung eines Summenwertes, der die Anzahl der von Narben betroffenen Areale wiedergibt.

Finden Sie das .pdf hier: Bewertung von Körperarealen - weiblich (pdf)

An English version of the .pdf can be downloaded from here: Survey of Body Areas - female (pdf)

The above description and survey are protected by copyright. Users may download and use the material respecting this copyright under the general terms and conditions of Sci-Mate.





  • This page was last modified 20:40, 22 July 2010.
  • This page has been accessed 4,353 times.